Konsortialprojekt »Digital Supply Chains & Integrated Planning«

KP-SCM-Banner-Website-INC-de
Egal ob Chip-Krise, durch Naturkatastrophen beeinträchtigte Logistiknetze, die weltweite Pandemie oder Compliance-Anforderungen: Eine hohe Transparenz in der Lieferkette ermöglicht es Unternehmen, auch oder insbesondere in unsicheren und dynamischen Umgebungen schneller und besser zu reagieren.

Eine integrierte und ganzheitliche Planung ist der Schlüssel zur effizienten Befriedigung von Kundenbedürfnissen und zur Bewältigung der steigenden Nachfrage nach individualisierten Komponenten, Produktvarianten und kürzeren Lieferzeiten. Lösungen für ein effizientes und transparentes Supply Chain Management und eine integrierte Planung bieten im Kontext der Industrie 4.0 häufig das größte Potenzial. Dennoch halten isolierte Insellösungen, ein hoher Individualisierungsgrad und infrastrukturell schwach aufgestellte Lieferanten noch immer die Umsetzung der Digitalisierungsagenden vieler Unternehmen auf.

Werden Sie Partner in unserem Konsortialprojekt und bestimmen Sie aktiv die Schwerpunkte und Prioritäten unserer Themen und Aktivitäten, um die Potenziale einer digitalen Supply Chain und integrierten Planung für Ihr Unternehmen zu nutzen.

Ihre Vorteile:

Nach Abschluss des Konsortialprojekts werden Sie einen klaren Ansatz haben, wie und warum Sie Ihre Lieferkette und die integrierte Planung digitalisieren sollten.

  • Entwickeln Sie Ihre Kompetenzen in Trainings zur horizontalen Integration von Industrie 4.0-Anwendungen
  • Erhalten Sie individuelle Handlungsoptionen auf Basis eines Vor-Ort-Checks zum aktuellen Stand Ihrer digitalen Supply Chain und Planungsaktivitäten in Ihrem Unternehmen
  • Erleben Sie Best Practices bei Unternehmensbesuchen zu im Kreise des Konsortiums definierten Themen
  • Erhalten Sie einen breiten Überblick über verfügbare Lösungen auf dem Markt
  • Tauschen Sie sich mit Experten vor Ort aus, die Sie bei der Umsetzung unterstützen und ihnen helfen, eigene Kompetenzen in diesem Bereich aufzubauen

Projektablauf

Während der ersten Projektphase erhalten die Teilnehmenden eine Grundlagenschulung zum Thema digitale Supply Chain und integrierte Planung. Parallel werden in individuellen Checkups bei den Konsortialpartnern vor Ort der Status Quo von Anwendungen in den Bereichen digitale Supply Chain und integrierte Planung festgehalten und vor dem Hintergrund individuell formulierter Ziele konkrete Handlungsfelder zur Umsetzung abgeleitet.

In der darauffolgenden Projektphase werden basierend auf den Präferenzen der Konsortialpartner und den in der ersten Projektphase gewonnenen Erkenntnissen relevante Anwendungsfelder definiert. Anschließend werden ein internationales Benchmarking zur Identifikation von “Good Practices” in den definierten Anwendungsfeldern durchgeführt sowie spezifische Lösungen strukturiert aufgearbeitet und allen Teilnehmenden zugänglich gemacht.

Zum Abschluss des Konsortialprojekts besuchen wir ausgewählte Unternehmen, die im Rahmen des Benchmarking als “Good Practices” identifiziert wurden. Darüber hinaus wählt der Kreis der Konsortialpartner einzelne Anwendungen aus, die in prototypischen Lösungen in die Praxis umgesetzt werden. Abschließend erhalten Sie eine Übersicht von Lösungsanbietern, die Sie bei der Umsetzung und Einführung von SC Lösungen unterstützen können.

Weitere Informationen

Laden Sie sich für einen ersten Überblick gerne unseren Onepager herunter
Für weitere Informationen stehen Ihnen die Projektleiter gerne zur Verfügung.

Rahmenbedingungen

Projektstart: Mai 2022

Projektende: Dezember 2022

Anzahl der Konsortialpartner: 6-20

Teilnahmegebühr: Zwischen 17.500 € & 25.000 € (Abhängig von der Unternehmensgröße)

Zielgruppe:

Die Teilnahme am Konsortialprojekt ist möglich für Unternehmen aus zahlreichen Branchen. Themen der Lieferkette und Planung betreffen nahezu alle Branchen und Unternehmen an unterschiedlichen Positionen der Wertschöpfungskette, die in einem globalen Umfeld agieren. Produzierendes Gewerbe, Logistik, Handel und weitere laden wir daher herzlich ein, im Rahmen unseres Konsortialprojekts Impulse zu setzen.

Ihre Ansprechpartner

Patrick_Kabasci-200x200
Patrick Kabasci

Executive Director
Digital Operations

Tel.: +49 151 5444 8619
E-Mail: patrick.kabasci@invention-center.de

Jannik-Herding-Kreis-200x221
Jannik Herding

Innovation Specialist
Digital Operations

Tel.: +49 151 5352 3080
E-Mail: jannik.herding@invention-center.de

Projektpartner

Das Projekt wird durchgeführt durch